von 6:00 - 18:00 Uhr

15:48 | TWITTER: Wie geht es weiter?

TWITTER-Mitgründer Jack Dorsey muss auf Druck von Investoren seinen Posten räumen. Erste Reaktion des Marktes - 2,5 %. Ob daraus eine neue Strategie für TWITTER entsteht, ist umstritten. 36,5 Mrd. $ Marktwert liegen auf der Waage. 6,3 Mrd. $ Zielumsatz wurden zuletzt genannt. Die Gewinnentwicklung ist bescheiden, aber positiv: Von - 0,87 $ je Aktie geht es über 0,90 $ in diesem Jahr in Richtung 1,15 $ im kommenden Jahr. Die Kernfrage lautet jedoch:

Kann TWITTER als Kurznachrichten-Board die User-Zahlen deutlicher als bisher erhöhen? Das hängt von der Verbreiterung der Technik und der Programme und vom Ausbau des Werbegeschäfts ab. Analysten in New York unterstellen, dass TWITTER in der Lage ist, 400 Mio. User und mehr zu erreichen. Sollte sich dies als realistisch erweisen, erscheint der zitierte Marktwert bei Weitem nicht ausgeschöpft.

Dies ist ein Ausschnitt aus der neuen Actien-Börse. In der aktuellen Ausgabe analysiert Hans A. Bernecker, Deutschlands erfahrenster Börsenexperte, die Marktlage und verrät Ihnen, wie Sie sich als Anleger am besten positionieren.

Mehr dazu lesen Sie in der aktuellen Actien-Börse Nr. 48! Den kompletten Brief erhalten Sie im Abo (www.bernecker.info) oder im Einzelbezug unter www.boersenkiosk.de oder über unsere Bernecker-App.


Die Themen der Actien-Börse Nr. 48:

Themen u.a.:

++ Die Jahresendrally hängt von zwei Entscheidungen ab
++ LUFTHANSA, FRAPORT und SIXT unter Druck!
++ Die internationale Impfstoffszene bleibt enorm schwankungsanfällig
++ Die Bundesbank widerspricht der EZB deutlich
++ Der Ölmarkt zeigt eine klare Entwicklung
++ RWE und E.ON beginnen mit einem Investitionsprogramm





Ihre Bernecker Redaktion / www.bernecker.info

12:42 | SWEETGREEN bleibt im Rückwärtsgang.

Die auf Salate fokussierte Imbisskette war mit viel Schwung an der Börse gestartet. Nach schneller Verdopplung auf 56,20 $ rutschte der Kurs zurück in Richtung Ausgangsniveau. Dies geht auch auf neue Pandemie-Befürchtungen im Zusammenhang mit der Omikron-Variante zurück.

Die SWEETGREEN-Aktie war zu 28 $ emittiert worden (Spanne: 23 bis 25 $). Beim Börsengang kamen brutto 364 Mio. $ herein, erster Handelstag war der 18.11.

Das vor 16 Jahren gegründete Unternehmen hat ein Netz mit eigenen 140 Filialen in 13 Bundesstaaten der USA aufgebaut. Prominente Unterstützerin ist Tennisstar Naomi Osaka. Steve Case, Gründer von AOL, hatte SWEETGREEN schon vor dem IPO unterstützt und sitzt im Board des Unternehmens. Der Börsenwert wird aktuell mit 4,1 Mrd. $ beziffert; in einer Finanzierungsrunde Anfang des Jahres lag die Bewertung bei 1,8 Mrd. $. Den operativen Verlust auf Sicht von drei Quartalen hatte SWEEGREEN zuletzt um 13 % auf 87 Mio. $ verkleinert. Die bisherigen Defizite werden auf das schnelle Wachstum der Filialkette zurückgeführt.

Gestern sank der Kurs um 14,5 % auf 32,66 $.

Helmut Gellermann, Bernecker Redaktion

09:25 | FRAPORT denkt langfristig

Die Aktie kam in den letzten Wochen massiv rein Stimmungs-getrieben unter die Räder. Dem folgt jetzt ein realistischer Erholungsansatz bis deutlich über 60 €. Gestern hat das Unternehmen mit dem türkischen Konsortiumspartner TAV Airport den Zuschlag für den weiteren Betrieb des Flughafens Antalya bis 2051 erhalten. Das Investitionsvolumen für alle Bauabschnitte schätzt der CEO auf rund 765 Mio. €. In der ersten Phase bis 2025 werden es etwa 600 Mio. € sein. Es sind Investitionen, die sich langfristig auszahlen werden.

Dies ist ein Ausschnitt aus der heutigen Bernecker Daily.

Ihre Bernecker Redaktion / www.bernecker.info

Börsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH unter www.bernecker.info im Abo oder unter www.boersenkiosk.de im Einzelabruf!

08:30 | NORDEX erhält neuen Auftrag aus Schottland

Der Octopus Renewables Infrastructure Trust hat den Windanlagenbauer NORDEX mit der Lieferung von zwölf Turbinen des Typs N133 mit einer Gesamtleistung von rund 50 Megawatt für den Windpark Cumberhead beauftragt. Die Turbinen haben laut Mitteilung eine Leistung von jeweils 4,165 MW. Der Auftrag beinhaltet zudem die Wartung und Instandhaltung der Anlagen über 25 Jahre.
Der Windpark entsteht in der Grafschaft South Lanarkshire in Schottland. Die Infrastrukturarbeiten vor Ort haben bereits begonnen, bis Ende 2022 soll der Windpark vollständig in Betrieb gehen.

Catharina Nitsch aus Ihrer Bernecker Redaktion / www.bernecker.info

Sie wollen kostenlos und unverbindlich News von Redakteuren der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH? Tragen Sie sich unter www.ichkaufeaktien.de in den Info-Brief ein.

07:25 | HERMES und RICHEMONT steigen auf

Der französische Luxusmodeanbieter HERMES ersetzt im Eurozonen-Leitindex EuroSTOXX 50 die Aktien der vom Medienkonzern VIVENDI abgespaltenen UMG. Im währungsgemischten Stoxx Europe 50 ersetzt der Schweizer Luxuswarenkonzern RICHEMONT den britischen Telekomkonzern VODAFONE.

Erstmals in neuer Zusammensetzung gehandelt werden der EuroSTOXX 50 und der Stoxx 50 am Montag, 20. Dezember. Wichtig sind Index-Änderungen vor allem für Fonds, die Indizes real nachbilden (etwa physisch replizierende ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann.

Catharina Nitsch aus Ihrer Bernecker Redaktion / www.bernecker.info

Kennen Sie schon das Free TV-Angebot von Bernecker TV? Abonnieren Sie kostenlos den YouTube-Kanal von Bernecker TV unter: www.youtube.com/BerneckerTV