Die Kontroll-Liste der Actien-Börse wird börsentäglich aktualisiert.
Als Leser der Actien-Börse klicken Sie bitte hier

Newspilot

Informationen direkt aus unserer Redaktion

<p>Die Quartalszahlen der britischen Bank gelten als durchwachsen. Dann aber z&uuml;ndete das Strategie-Update und &uuml;berzeugte den Markt. In den n&auml;chsten drei Jahren will BARCLAYS seinen Aktion&auml;ren 10 Mrd. GBP zur&uuml;ckgeben in Form von Aktienr&uuml;ckk&auml;ufen und Dividenden. F&uuml;r 2023 flossen 3 Mrd. GBP zur&uuml;ck. Macht zusammen 13 Mrd. GBP im Vergleich zu 6,1 Mrd. GBP von 2019 bis 2022. Das steht&nbsp;<br />gegen knapp 25 Mrd. GBP B&ouml;rsenwert. Wenn alles nach Plan l&auml;uft, wird BARCLAYS seine&nbsp;<br />Rentabilit&auml;tskennzahlen verbessern und eine Rendite auf das materielle Eigenkapital von mehr als 12 % im Jahr 2026 generieren, nach 9 % 2023. Dazu geh&ouml;rt auch ein struktureller Umbau in k&uuml;nftig f&uuml;nf Divisionen nebst Kosteneinsparungen. Das 2024er KGV erreicht 5,4 und d&uuml;rfte bei Zielerreichung bis 2026 auf unter 4 sinken. Der Titel notiert 50 % unter Buchwert. Die Aktie von BARCLAYS war gestern Thema der Bernecker Daily.</p> <p>Catharina Nitsch aus Ihrer Bernecker Redaktion / <a href="http://www.bernecker.info">www.bernecker.info</a></p> <p>B&ouml;rsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker B&ouml;rsenbriefe GmbH unter www.bernecker.info im Abo oder unter www.boersenkiosk.de im Einzelabruf!</p>

<p>Der Dialysespezialist profitierte von Sparanstrengungen und einem Vergleich in einem Rechtsstreit in den USA. Auf Basis konstanter Wechselkurse legte der bereinigte operative Gewinn um 15 % auf 1,74 Mrd. &euro; zu, was die konzerneigene Prognose eines Anstiegs von 12 bis 14 % &uuml;bertraf. W&auml;hrungsbereinigt ist der Umsatz um 5 % auf 19,45 Mrd. &euro; gestiegen. Operativ will FMC nach der Entflechtung vom Mutterkonzern Fresenius dynamischeres Wachstum zeigen. Wie ist die FMC-Aktie bewertet und bietet sie vor diesem Hintergrund Kurspotenzial? Das k&ouml;nnen Sie in der aktuellen Ausgabe von &bdquo;Der Aktion&auml;rsbrief&ldquo; nachlesen.</p> <p>Dies ist ein Auszug aus unserem Brief &bdquo;Der Aktion&auml;rsbrief&ldquo;, Ausgabe 08.</p> <p>Schlaglichter dieser Ausgabe:</p> <p>- Zeichen stehen auf Konsolidierung</p> <p>- DAIMLER TRUCK: Einer der Besten im DAX</p> <p>- Britischer R&uuml;stungswert noch unter dem Radar der Anleger</p> <p>- Lupe: Zulieferer f&uuml;r den Abnehmmedikamentenmarkt</p> <p>B&ouml;rsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker B&ouml;rsenbriefe GmbH unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!</p> <p>Ihre Bernecker Redaktion / www.bernecker.info</p>

<p>Im laufenden Gesch&auml;ftsjahr will man mindestens genauso profitabel wie in 2023 sein. In Zahlen hei&szlig;t dies: F&uuml;r die um Sondereffekte bereinigte operative Gewinnmarge werden 26,4 bis 26,8 % angepeilt. Der bereinigte Gewinn je Aktie soll im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich zulegen. Im vergangenen Jahr kletterte der Umsatz im Jahresvergleich um 2 % auf knapp 5,6 Mrd. Euro. Aus eigener Kraft legte das Unternehmen um 6 % zu. Zum Zuwachs trugen alle Gesch&auml;ftsbereiche bei. Die bereinigte operative Gewinnmarge verbesserte sich um 0,30 Prozentpunkte auf 26,4 %. Unter dem Strich ging der Gewinn wegen h&ouml;herer Kosten und Steuern leicht zur&uuml;ck - auf 1 Mrd. Euro, bereinigt um Sondereffekte legte der &Uuml;berschuss aber um 6 % auf rund 1,1 Mrd. Euro zu. Die Aktion&auml;re sollen f&uuml;r 2023 mit 2,08 Euro je Aktie 15 % mehr Dividende bekommen als ein Jahr zuvor.</p> <p>Catharina Nitsch aus Ihrer Bernecker Redaktion / <a href="http://www.bernecker.info">www.bernecker.info</a></p> <p>B&ouml;rsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker B&ouml;rsenbriefe GmbH unter www.bernecker.info im Abo oder unter www.boersenkiosk.de im Einzelabruf!</p>

<p>An dieser Stelle ver&ouml;ffentlichen wir stets mittwochs kurz nach 9:00 Uhr die Transaktionen f&uuml;r unsere Portfolios im Aktion&auml;rsbrief. Die Umsetzung folgt einen Tag sp&auml;ter zum Er&ouml;ffnungskurs.</p> <p>Die M&auml;rkte konsolidieren auf hohen Niveaus. Die Anf&auml;lligkeiten sind besonders dort hoch, wo Kurse zu steil gelaufen sind bei zugleich angespannter Bewertung. Das gilt besonders f&uuml;r die Techs. Palo Alto ist so ein Beispiel. Eine leichte Verfehlung der Konsensprognosen f&uuml;r das dritte Quartal bei Billing und Umsatz um gemittelt 2,5 % reichte aus, um den Titel 20 % auf Talfahrt zu schicken. Nach Redaktionsschluss ist Nvidia dran. Gleichwohl werden wir t&auml;tig:</p> <p>Spekulatives Portfolio</p> <p>Neuaufnahme 1.000 St&uuml;ck Imerys (WKN: 851898; 31,60 &euro;)</p> <p>Kauflimit bis maximal 33,20 &euro;</p> <p>Ist IMERYS (WKN: 851898; 31,72 &euro;) ein 100 %-Kandidat? Die Franzosen (B&ouml;rsenwert 2,67 Mrd. &euro;) haben sich auf die Gewinnung, Verarbeitung und Vermarktung von mineralischen Rohstoffen spezialisiert. F&uuml;r enorme Fantasie sorgt nun die Quartz Corp., welche 2011 als Joint Venture zusammen mit Norsk Mineral (jeweils 50 %) gegr&uuml;ndet wurde. Die Mine in Spruce Pine, North Carolina, ist auf die Gewinnung und Verarbeitung von hochreinem Quarz (HPQ) spezialisiert. Das wiederum ist die Grundlage f&uuml;r Silizium. Damit ist Imerys ein Profiteur des Halbleiter-Booms im Zuge der KI sowie der Energiewende (Photovoltaik). BHF Oddo taxiert nur f&uuml;r das Joint Venture per 2024 einen Nettogewinn von 296 Mio. &euro; und sieht dieses im Kurs bislang als nicht eingepreist. Bei einem gesch&auml;tzten Gesamtgewinn von 4,25 &euro; je Aktie f&uuml;r 2024 (KGV 7,5) sieht das Analystenhaus ein Ziel von 67 &euro;. 1,70 &euro; Dividende je Aktie kommen dazu. Nach Redaktionsschluss am 21. Februar 18:30 Uhr kommen die Zahlen f&uuml;r Q4 sowie ein Ausblick (am 22.02.24) auf 2024. Wir steigen ein, planen aber auch einen Nachkauf ein, da Reaktionen auf Zahlen oft schwer kalkulierbar sind. &nbsp;Wir kaufen an der Euronext.</p> <p>Ihr Volker Schulz</p>

<p>Die Aktie des Solarpark- und Windkraftanlagenbetreibers ENCAVIS hat sich vom 2022er-Hoch rund halbiert. Als reiner Erzeuger erneuerbarer Energien aus mehr als 300 Wind- und Solarparks mit 3,6 GW Leistung ist man zukunftssicher positioniert. ENCAVIS hat frisch einen 10-j&auml;hrigen Abnahmevertrag mit ALIAXIS HOLDINGS unterzeichnet. Dabei geht es um den 38-MWSolarpark von ENCAVIS in Montefiascone, ca. 100 km nordwestlich von Rom, der 2025 ans Netz angeschlossen werden soll. Die Bewertung von ENCAVIS hat sich durch den Kursr&uuml;ckgang auf KGV 21 normalisiert. Ob die Aktie ein Kauf ist, lesen Sie in der Bernecker Daily von gestern.</p> <p>Ihre Bernecker Redaktion / www.bernecker.info</p> <p>B&ouml;rsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker B&ouml;rsenbriefe GmbH unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!</p>

<p>Der Edelstahlrohrhersteller geht nach Italien, an die italienische Cogne Acciai Specialo. Der Kaufpreis betr&auml;gt 135 Mio. Euro. Jedoch: Erst m&uuml;ssen die Beh&ouml;rden noch zustimmen, bis das geschen ist steht der Verkauf unter Vorbehalt. SALZGITTER setzt mit dem Verkauf sein Portfoliomanagement fort - dazu geh&ouml;rt auch die Abgabe von Gesellschaften, die nicht zu den definierten Entwicklungsfeldern geh&ouml;ren.</p> <p>Catharina Nitsch aus Ihrer Bernecker Redaktion / <a href="http://www.bernecker.info">www.bernecker.info</a></p> <p>Kennen Sie schon das Free TV-Angebot von Bernecker TV? Abonnieren Sie kostenlos den YouTube-Kanal von Bernecker TV unter: www.youtube.com/BerneckerTV</p>

<p>Hoffnungsschimmer oder Einzelfall? Denn wie die Bundesstatistiker heute morgen meldeten, legte der Bestand an Orders im Verarbeitenden Gewerbe in Deutschland nach vorl&auml;ufigen Berechnungen um real 0,5 % gegen&uuml;ber dem Vormonat zu - erstmalig nach 5 Monaten mit sinkenden Daten. Im Vergleich zum Vorjahresmonat jedoch h&auml;lt sich ein Minus von 5,1 %. Der Zuwachs im Dezember gegen&uuml;ber November 2023 resultierte vor allem aus ungew&ouml;hnlich vielen Flugzeug-Bestellungen, d. h. also aus Gro&szlig;auftr&auml;gen. Die Reichweite des Order-Bestands kletterte leicht von 6,9 auf 7 Monate.</p> <p>Annerose Winkler</p> <p>Der Deutsche Unternehmerbrief</p> <p>www.bernecker.info</p> <p><br />Publikationen der Hans A. Bernecker B&ouml;rsenbriefe GmbH lesen Sie unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!</p>

<p>Es ist erst der Auftakt f&uuml;r deutlich mehr. Der italienische Weltmarktf&uuml;hrer f&uuml;r Strom&uuml;bertragungskabel hat Ende letzter Woche mit der deutschen Amprion drei Vertr&auml;ge im Gesamtwert von rund 5 Mrd. &euro; unterzeichnet. Das Auftragspaket ist das umfangreichste, das der gr&ouml;&szlig;te Kabelhersteller der Welt je hatte, sowohl in Bezug auf den Wert als auch auf die Anzahl der Kilometer. Die Perspektive ist hervorragend. Mit dem Ausbau von Stromnetzen, insbesondere im Zusammenhang mit der Integration erneuerbarer Energien und dem Ausbau der &Uuml;bertragungskapazit&auml;t, wird PRYSMIAN in den n&auml;chsten Jahren bedeutende Auftr&auml;ge f&uuml;r die Bereitstellung von Hochspannungskabeln und&nbsp;<br />anderen &Uuml;bertragungskomponenten erhalten. KGV 16 ist deshalb wenig anspruchsvoll. Zur Belohnung schloss der Titel zum Wochenschluss auf Allzeithoch. Die Aktie hat noch deutliches Potenzial.&nbsp;</p> <p>Dies ist ein Auszug aus der gestrigen Bernecker-Daily.</p> <p>Ihre Bernecker Redaktion / www.bernecker.info</p> <p>B&ouml;rsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker B&ouml;rsenbriefe GmbH unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!</p>

<p><strong>Waste Management (WM) machte mit seinen Q4-Zahlen seiner Stellung als Marktf&uuml;hrer im amerikanischen M&uuml;llentsorgungs- und Recycling-Markt alle Ehre.</strong> Aufgrund h&ouml;herer Preise und einer starken Auftragslage konnte das Unternehmen seinen Gewinn je Aktie auf 1,74 $ steigern. Das war nicht nur deutlich h&ouml;her als die 1,30 $ aus dem Vorjahreszeitraum, sondern auch klar &uuml;ber den Markterwartungen, die bei 1,53 $ gelegen hatten. Mit einem Umsatz von 5,22 Mrd. $ wurden ebenfalls die Analystensch&auml;tzungen von 5,19 Mrd. $ &uuml;bertroffen. &Uuml;berzeugend auch der Ausblick f&uuml;r das neue Gesch&auml;ftsjahr, obwohl man weiterhin umfangreiche Investitionen, unter anderem auch in den Aufbau von erneuerbaren Energien, plant.</p> <p><strong>Letztlich rechnet WM mit einem Umsatzwachstum zwischen 6 und 7 %.</strong>&nbsp;Beim bereinigten EBITDA peilt das Unternehmen einen Betrag von 6,275 - 6,425 Mrd. $ an. Die Marktsch&auml;tzungen liegen bislang bei 6,32 Mrd. $. Gleichzeitig k&uuml;ndigte das Unternehmen an, in diesem Jahr Aktien im Wert von bis zu 1 Mrd. $ zur&uuml;ckkaufen zu wollen, au&szlig;erdem wird die Jahresdividende um 0,20 auf 3,00 $ angehoben.</p> <p>Dies ist ein kurzer Auszug aus unserer Publikation &bdquo;Frankfurter B&ouml;rsenbrief&ldquo;, Ausgabe 07/2024.</p> <p>Themen im aktuellen Brief u. a.:</p> <p>- TUI: Faustdicke &Uuml;berraschung</p> <p>- Broadcom: Momentum-Primus</p> <p>- E.L.F. Beauty: Disruptive Kosmetik</p> <p>- Coca-Cola: 4,7 % Rendite mit dieser Anleihe</p> <p>Ihre Bernecker Redaktion / www.bernecker.info</p> <p>B&ouml;rsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker B&ouml;rsenbriefe GmbH unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!</p>

<p>Und zwar nicht nur die Fluggesellschaft selber, sondern auch die Aktie. Denn die Gewerkschaft ver.di hat f&uuml;r morgen das Bodenpersonal der LUFTHANSA zu einem Warnstreik an den Standorten Frankfurt/Main, M&uuml;nchen, Hamburg, Berlin, D&uuml;sseldorf, K&ouml;ln-Bonn und Stuttgart aufgerufen. Schon wieder Chaos, dem mit einem Sonderflugplan seitens LUFTHANSA begegnet werden soll. Dennoch werden wieder einmal zig tausende Flugg&auml;ste betroffen sein. Da alle Bodenbesch&auml;ftigten von der Wartung bis zur Passagier- und Flugzeugabfertigung zum Warnstreik aufgerufen werden, wird es voraussichtlich zu gr&ouml;&szlig;eren Flugausf&auml;llen und Verz&ouml;gerungen kommen. Echt hunmorlos!</p> <p>Catharina Nitsch aus Ihrer Bernecker Redaktion / <a href="http://www.bernecker.info">www.bernecker.info</a></p> <p>B&ouml;rsen-Erfahrung via Facebook: Besuchen und abonnieren Sie kostenlos die Facebook-Seite der Hans A. Bernecker B&ouml;rsenbriefe GmbH: www.facebook.com/bernecker.info</p> <p>&nbsp;</p>

Kooperationen powered by Bernecker

Produkte von Bernecker bei unseren Kooperationspartnern

Referenzen

Kunden vertrauen Bernecker

Bernhard F.

20.12.2023

Verehrtes Bernecker-Team, ich bin seit diesem Jahr wieder Abonnent beim Aktionärsbrief. [...] Ich liege aktuell mit der Nachbildung des spekulativen Portfolios im Plus. Sie haben es auch heuer wieder geschafft, im Spekulativen Portfolio eine ordentliche Schippe draufzulegen. Hierfür meinen Respekt. Wenngleich der DAX heuer eine höhere Rendite einfährt, so liegen Sie doch vom Start weg (3.1.2000) mit dem Spekulativen Portfolio extrem weit vorne.

E. A.

27.09.2023

Guten Morgen, keine Frage, sondern ein Dank: Sehr hilfreiche Analyse zum aktuellen DAX-Geschehen! Gruß E. A.

Markus H.

09.08.2023

ich sage immer, hätte ich den Bernecker Börsenkompass bereits vor 5 Jahren gekannt, denn zu diesem Zeitpunkt bin als LAIE an der Börse eingestiegen, könnte ich heute alle 20 Wohnungen hier im Haus kaufen. Ich finde Euch super seriös

Renato R.

10.07.2023

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Das finde ich toll, dass man so gut mit dem Berneckerteam kommunizieren kann, besonders wenn man Hilfe braucht.

Michaela R.

10.07.2023

Generell möchte ich Ihnen ein großes Lob aussprechen für Ihre tolle Kundenbetreuung! Ich teste Stück für Stück die für mich interessanten Bernecker-Briefe durch; daher hatten wir schon einige Male Kontakt.

Gottfried K.

05.05.2023

hallo redaktion des aktionärsbrief, insbesondere hr.schulz. extremes lob für recherche und empfehlung hapag lloyd put. ich habe gestern 70% eingefahren.

Jörg von O.

23.01.2023

Guten Tag, gestern war ich am Nachmittag beim Dresdner Börsentag und nahm an Vorträgen teil und war auch kurz am Stand. Nächstes Mal suche ich gerne das Gespräch und nehme mir mehr Zeit. Mit dem Dienst bin ich sehr zufrieden, lese auch alles (denke mich auch rein und kann die Ansätze nachvollziehen) und setzte es auch tagtäglich um. Vielen Dank dafür.

Markus T.

10.01.2023

Gerade habe ich erstmalig den Bernecker Wegweiser 2023 gelesen und bin begeistert. Natürlich ist es sehr kompetent von allen geschrieben, aber auch die Schreibweise ist sehr gelungen. Für mich als BWLer war es wie ein Krimi zu lesen.

Klaus F.

13.12.2022

Ich hatte die TB-Daily halt immer beinahe täglich im Einzelbezug abgerufen. Das war mir dann doch auf die Dauer zu umständlich. Die erste Actien-Börse habe ich etwa im Jahr 1978 abonniert. Nun bin ich hoffentlich in dieser Hinsicht ganz gut aufgestellt und daher froh, dass mir mit der TB-Daily eine Möglichkeit für kurzfristige Themen zur Verfügung steht. Herrn Schäfers kenne ich persönlich. Seine Expertise ist ausgestattet mit dieser jahrzehntelangen Erfahrung wirklich etwas wert. Vertrauen ist die Basis für dieses Geschäft

Stefan T.

November 2022

Soooo interessant, das mit dem heutigen Wissen zu lesen. Sehr sehr aufschlussreich. Während Herr Schulz vom Virus sprach, war Herr Bernecker erst 2 Briefe/Wochen später bereit, darüber zu schreiben. Aber wie vorher Cash aufgebaut wurde, und vor allem wie mehr oder weniger Herr Bernecker am 23.3. den Tiefpunkt ausgerufen hat wegen 40 % Korrektur und sein Vergleich zu Lehmann 2009. Echt beeindruckend und genau das was ich wollte. Jetzt fühl ich mich gerüstet f. die nächsten Etappen Liebe Grüße und Lob an beide Redaktionen.

Jörg L.

März 2020

Hallo Herr Brahm, vielen herzlichen Dank für Ihre Antworten. Da haben Sie mir sehr weitergeholfen Schon mal ein schönes Wochenende.

anonymisiert

September 2022

Lieber Herr Brahm, ich sag jetzt nur ein Wort: WOW! Was für eine unfassbar ausführliche, detaillierte und profunde Antwort von Ihnen. Ich danke Ihnen herzlichst! Das hilft mir sehr, sehr weiter. Insbesondere der Optionsschein-Finder ist für mich ein Segen, da ich damit schnell und einfach via XXX handeln kann. Lieber Herr Brahm, noch einmal: ganz, ganz herzlichen Dank für Ihr unfassbares Engagement am Kunden. Herzliche Grüße aus XXX – XXX

Wilhelm V.

November 2021

Hallo Herr Tissen, zunächst möchte ich Ihnen ein Kompliment machen: Sie moderieren und führen durch Ihre Bernecker TV-Sendungen und auch durch die Bernecker Konferenz auf eine Art und Weise, die mir sehr gefällt. Ich freue mich immer, wenn ich Ihre Sendungen sehe.

Andreas K.

Dezember 2020

Seit über 6 Jahren bin begeisterter Leser des Aktionärsbriefes, dessen Empfehlungen ich auch regelmässig und insgesamt sehr erfolgreich umsetze. Mit ebenso grossem Interesse verfolge ich auch die diversen Beiträge im BerneckerTV und einzelne Webinare. Danke für die qualitativ konstant sehr hochstehenden Berichte!

Christian W.

Dezember 2020

Hallo liebes Bernecker-Team, ich bin schon ne Weile Abo-Nutzer und möchte mich bei der Gelegenheit mal für die fundierten und auf Erfahrung gestützten Informationen herzlich bedanken. Ich nutze die Informationen regelmäßig per Video und im Rahmen der Actien-Börse als Lektüre für meine Entscheidungen.

Which stock letter suits you and your strategy?

Letter finder

Our letter finder will help you find the right one quickly and easily. After just a few questions, you will receive 2-3 suggestions, immediately and without registration. Have fun with our letter finder!

Redakteur Schulz

Volker
Schulz

Redakteur Jens Brahm

Jens
Brahm