Newspilot

Informationen direkt aus unserer Redaktion

ifo-Geschäftsklima weiter im Aufwärts!

<p>Soeben kamen die April-Werte der M&uuml;nchener Wirtschaftsforscher heraus. Seit Februar bewegt sich dieser vielbeachtete Fr&uuml;hindikator jetzt "gen Norden", zun&auml;chst vorsichtig, seit M&auml;rz aber in gr&ouml;&szlig;eren Schritten! Im laufenden Monat steht der Gesamt-Index bei 89,4 Z&auml;hlern, erstmals seit Juni 2023. Der Sub-Index zur aktuellen Lage stieg erneut von 88,1 im Vormonat auf 88,9 Punkte. Die Urteile der befragten Unternehmer und Manager zu ihren Erwartungen der kommenden 6 Monate legte von 87,7 im M&auml;rz auf 89,9 Z&auml;hler im April zu.</p> <p>Annerose Winkler</p> <p>Der Deutsche Unternehmerbrief</p> <p>www.bernecker.info</p> <p><br />Publikationen der Hans A. Bernecker B&ouml;rsenbriefe GmbH lesen Sie unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!</p>

Gewinnsprung bei IBERDROLA

<p>Das spanische Energieunternehmen konnte zum Jahresauftakt mit Hilfe von Sonderertr&auml;gen einen Anstieg des Nettogewinns verzeichnen - und das bei sinkenden Ums&auml;tzen. So wurde heute ein &Uuml;berschuss von 2,76 Mrd. Euro f&uuml;r das erste Quartal vermeldet. Vor Jahresfrist waren es 1,49 Mrd. Euro gewesen. Die Ums&auml;tze schrumpften zugleich um 18 % auf 12,68 Mrd. Euro. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen belief sich auf 5,86 Mrd. Euro - ein Plus von 44 % gegen&uuml;ber dem Vorjahreswert. Wie ist das m&ouml;glich? Zum Ergebnis des ersten Quartals trug ein milliardenschwerer Verkauf von Verm&ouml;genswerten in Mexiko, der im Februar abgeschlossen worden war, mit 1,72 Mrd. Euro bei. Im Nettogewinn schlug sich die Transaktion mit 1,17 Mrd. Euro nieder. Die Stromerzeugung sank leider im Jahresvergleich netto um 9,9 % auf 40,9 Gigawattstunden, und auch die Eigenproduktion von Iberdrola ging um 4,8 % zur&uuml;ck.&nbsp;</p> <p>Catharina Nitsch aus Ihrer Bernecker Redaktion / <a href="http://www.bernecker.info">www.bernecker.info</a></p> <p>B&ouml;rsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker B&ouml;rsenbriefe GmbH unter www.bernecker.info im Abo oder unter www.boersenkiosk.de im Einzelabruf!</p>

Aktionärsbrief Portfolios: Kein Handlungsbedarf

This news requires a subscription to a product: Der Aktionärsbrief.<br>You can find out more about the product(s) here: <a href="/product?id=28"><u>Der Aktionärsbrief</u></a>.

Spannender Infrastruktur-Star vor Auftragsboom

This news requires a subscription to a product: Frankfurter Börsenbrief.<br>You can find out more about the product(s) here: <a href="/product?id=44"><u>Frankfurter Börsenbrief</u></a>.

50%-Chance: KI-Fantasie für KGV 9

This news requires a subscription to a product: Frankfurter Börsenbrief.<br>You can find out more about the product(s) here: <a href="/product?id=44"><u>Frankfurter Börsenbrief</u></a>.

VERIZON verringert Abonnentenverlust

<p>Das erste Quartal (Januar bis M&auml;rz) f&auml;llt beim US-Telekommunikationskonzern VERIZON traditionell eher schwach aus. Im Vorfeld hatten Analysten mit einem R&uuml;ckgang der Abonnentenzahl um 100.000 gerechnet. Im Vorjahreszeitraum hatte VERIZON Abg&auml;nge von 123.000 ausweisen m&uuml;ssen. Wie gestern gemeldet, konnte der Konzern den Verlust im ersten Quartal des laufenden Jahres auf 68.000 Abonnenten begrenzen. Neben verg&uuml;nstigten Preisen f&uuml;r Streaming-Angebote wie NETFLIX oder WARNER BROS. DISCOVERY wirkten sich auch flexible Tarife wie die anpassbare Premium-Option myPlan positiv aus. Der Dividendenwert VERIZON (aktuelle Rendite: 6,6 %) hatte im Oktober 2023 eine Kurserholung gestartet, die zuletzt aber etwas an Dynamik verlor. Falls der Aktie der Sprung &uuml;ber die Marke von 40 $ gelingt, d&uuml;rfte das Momentum aber wieder zulegen.</p> <p>Dies ist ein Auszug aus der gestrigen Bernecker-Daily.</p> <p>Ihre Bernecker Redaktion / www.bernecker.info</p> <p>B&ouml;rsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker B&ouml;rsenbriefe GmbH unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!</p>

NOVARTIS: Alles auf grün!

<p>Bei NOVARTIS l&auml;uft es rund: Im ersten Quartal wuchs der Umsatz auf 11,83 Mrd. $. Operativ verdiente das Unternehmen 3,37 Mrd. $ - fast 30 % mehr als vor einem Jahr. Der Nettogewinn kletterte um 14 % auf 3,68 Mrd. $ und der Kerngewinn pro Aktie stieg um 17 % auf 1,80 $. Da zeigt sich eine starke, fortgesetzte Dynamik, die dazu f&uuml;hrt, dass auch die Prognose f&uuml;r 2024 nun erh&ouml;ht wurde: NOVARTIS erwartet auf Konzernebene nun ein Umsatzwachstum im hohen einstelligen bis niedrigen zweistelligen Prozentbereich. Bislang hatte man hier ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich in Aussicht gestellt. Beim operativen Kernergebnis geht der Pharmariese f&uuml;r 2024 nun von einem Wachstum im niedrigen zweistelligen Prozentbereich bis mittleren Zehnerbereich aus, wo man bislang einen hohen einstelligen Prozentbereich avisiert hatte. Alles auf gr&uuml;n!</p> <p>Catharina Nitsch aus Ihrer Bernecker Redaktion / <a href="http://www.bernecker.info">www.bernecker.info</a></p> <p>Kennen Sie schon das Free TV-Angebot von Bernecker TV? Abonnieren Sie kostenlos den YouTube-Kanal von Bernecker TV unter: www.youtube.com/BerneckerTV</p>

Deutsche Wirtschaft zurück auf Wachstumspfad!

<p>Das stellte soeben S&amp;P Global mit der Vorabsch&auml;tzung zum Einkaufsmanagerindex April fest. Demnach bewegt sich der Gesamt-Indikator f&uuml;r Industrie und Dienstleistungen zusammen nun bei 50,5 Punkten, nach 47,7 im Vormonat, folglich leicht im Expansionsfeld. So erfreulich dies ist: Zwischen Services und Verarbeitern klafft unver&auml;ndert eine weite L&uuml;cke. W&auml;hrend der Einkaufsmanagerindex Dienstleister von 50,1 im M&auml;rz auf voraussichtlich 53,3 Z&auml;hler im April steigt, bringt es der Sub-Index f&uuml;r die Industrie nur von 41,9 auf 42,2 Punkte.</p> <p>Annerose Winkler</p> <p>Der Deutsche Unternehmerbrief</p> <p>www.bernecker.info</p> <p><br />Publikationen der Hans A. Bernecker B&ouml;rsenbriefe GmbH lesen Sie unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!</p>

Trendsetter Exporte in Nicht-EU-Staaten

<p>Diese Ausfuhren deutscher Produzenten und Dienstleister liefern einen ersten Hinweis auf die Gesamtexporte, da sie fr&uuml;her verf&uuml;gbar sind als andere Daten. Die vorl&auml;ufigen Berechnungen der Bundesstatistiker ergeben f&uuml;r M&auml;rz 2024: -0,8 % zum Vormonat und -1,5 % gegen&uuml;ber dem Vorjahresmonat (kalender- und saisonbereinigt). Allerdings: Nicht kalender- und saisonbereinigt ergibt sich im Vergleich zum M&auml;rz 2023 nun ein Ausfuhr-Einbruch um 12,2 %. Nach wie vor am st&auml;rksten waren die Ausfuhren in die USA. 14,5 Mrd. Euro entsprachen jedoch einem Minus von 0,8 % gegen&uuml;ber dem Vorjahresmonat. Es folgen China mit 8,5 Mrd. Euro (-5,9 %) sowie Gro&szlig;britannien mit 6,8 Mrd. Euro (-8,8 %).</p> <p>Annerose Winkler</p> <p>Der Deutsche Unternehmerbrief</p> <p>www.bernecker.info</p> <p><br />Publikationen der Hans A. Bernecker B&ouml;rsenbriefe GmbH lesen Sie unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!</p>

MODERNA: Bereit fürs Comeback?

<p>Im August 2021 hatte die MODERNA-Aktie ihr Allzeithoch bei 497 $ erreicht. Seit 2023 sind nach Ende des Corona-Impfstoffbooms wieder rote Zahlen angesagt. Das Ergebnis je Aktie (Eps) lag f&uuml;r 2023 bei - 12,33 $. Bis 2026 soll das negative Eps auf rund - 1,80 $ schrumpfen. Wie BIONTECH hat MODERNA die Covid-Milliarden genutzt, um in anderen Anwendungsbereichen (z. B. in der Onkologie) in die Produktpipeline zu investieren. Der Impfstoffkandidat mRNA-1345 gegen das Respiratorische Synzytial-Virus soll noch in der ersten Jahresh&auml;lfte 2024 die Zulassung erhalten. Damit r&uuml;ckt auch bei MODERNA mittelfristig eine grundlegende Neubewertung n&auml;her.</p> <p>Dies ist ein Auszug aus der gestrigen Bernecker-Daily.</p> <p>Ihre Bernecker Redaktion / www.bernecker.info</p> <p>B&ouml;rsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker B&ouml;rsenbriefe GmbH unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!</p>

1 / 2

ifo-Geschäftsklima weiter im Aufwärts!

24-Apr.-2024 10:43

Annerose Winkler
Redakteurin

Soeben kamen die April-Werte der Münchener Wirtschaftsforscher heraus. Seit Februar bewegt sich dieser vielbeachtete Frühindikator jetzt "gen Norden", zunächst vorsichtig, seit März aber in größeren Schritten! Im laufenden Monat steht der Gesamt-Index bei 89,4 Zählern, erstmals seit Juni 2023. Der Sub-Index zur aktuellen Lage stieg erneut von 88,1 im Vormonat auf 88,9 Punkte. Die Urteile der befragten Unternehmer und Manager zu ihren Erwartungen der kommenden 6 Monate legte von 87,7 im März auf 89,9 Zähler im April zu.

Annerose Winkler

Der Deutsche Unternehmerbrief

www.bernecker.info


Publikationen der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH lesen Sie unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!


Listen

Gewinnsprung bei IBERDROLA

24-Apr.-2024 09:41 ES0144580Y14

Catharina Nitsch
Redakteurin

Das spanische Energieunternehmen konnte zum Jahresauftakt mit Hilfe von Sondererträgen einen Anstieg des Nettogewinns verzeichnen - und das bei sinkenden Umsätzen. So wurde heute ein Überschuss von 2,76 Mrd. Euro für das erste Quartal vermeldet. Vor Jahresfrist waren es 1,49 Mrd. Euro gewesen. Die Umsätze schrumpften zugleich um 18 % auf 12,68 Mrd. Euro. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen belief sich auf 5,86 Mrd. Euro - ein Plus von 44 % gegenüber dem Vorjahreswert. Wie ist das möglich? Zum Ergebnis des ersten Quartals trug ein milliardenschwerer Verkauf von Vermögenswerten in Mexiko, der im Februar abgeschlossen worden war, mit 1,72 Mrd. Euro bei. Im Nettogewinn schlug sich die Transaktion mit 1,17 Mrd. Euro nieder. Die Stromerzeugung sank leider im Jahresvergleich netto um 9,9 % auf 40,9 Gigawattstunden, und auch die Eigenproduktion von Iberdrola ging um 4,8 % zurück. 

Catharina Nitsch aus Ihrer Bernecker Redaktion / www.bernecker.info

Börsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH unter www.bernecker.info im Abo oder unter www.boersenkiosk.de im Einzelabruf!


Listen

Aktionärsbrief Portfolios: Kein Handlungsbedarf

24-Apr.-2024 09:23

Volker Schulz
Chefredakteur
This news requires a subscription to a product: Der Aktionärsbrief.
You can find out more about the product(s) here: Der Aktionärsbrief.

Spannender Infrastruktur-Star vor Auftragsboom

24-Apr.-2024 08:39

Markus Horntrich
Redakteur
This news requires a subscription to a product: Frankfurter Börsenbrief.
You can find out more about the product(s) here: Frankfurter Börsenbrief.

50%-Chance: KI-Fantasie für KGV 9

24-Apr.-2024 08:33

Markus Horntrich
Redakteur
This news requires a subscription to a product: Frankfurter Börsenbrief.
You can find out more about the product(s) here: Frankfurter Börsenbrief.

VERIZON verringert Abonnentenverlust

24-Apr.-2024 06:47 US92343V1044

Bernecker Team
Team

Das erste Quartal (Januar bis März) fällt beim US-Telekommunikationskonzern VERIZON traditionell eher schwach aus. Im Vorfeld hatten Analysten mit einem Rückgang der Abonnentenzahl um 100.000 gerechnet. Im Vorjahreszeitraum hatte VERIZON Abgänge von 123.000 ausweisen müssen. Wie gestern gemeldet, konnte der Konzern den Verlust im ersten Quartal des laufenden Jahres auf 68.000 Abonnenten begrenzen. Neben vergünstigten Preisen für Streaming-Angebote wie NETFLIX oder WARNER BROS. DISCOVERY wirkten sich auch flexible Tarife wie die anpassbare Premium-Option myPlan positiv aus. Der Dividendenwert VERIZON (aktuelle Rendite: 6,6 %) hatte im Oktober 2023 eine Kurserholung gestartet, die zuletzt aber etwas an Dynamik verlor. Falls der Aktie der Sprung über die Marke von 40 $ gelingt, dürfte das Momentum aber wieder zulegen.

Dies ist ein Auszug aus der gestrigen Bernecker-Daily.

Ihre Bernecker Redaktion / www.bernecker.info

Börsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!


Listen

NOVARTIS: Alles auf grün!

23-Apr.-2024 09:47 CH0012005267

Catharina Nitsch
Redakteurin

Bei NOVARTIS läuft es rund: Im ersten Quartal wuchs der Umsatz auf 11,83 Mrd. $. Operativ verdiente das Unternehmen 3,37 Mrd. $ - fast 30 % mehr als vor einem Jahr. Der Nettogewinn kletterte um 14 % auf 3,68 Mrd. $ und der Kerngewinn pro Aktie stieg um 17 % auf 1,80 $. Da zeigt sich eine starke, fortgesetzte Dynamik, die dazu führt, dass auch die Prognose für 2024 nun erhöht wurde: NOVARTIS erwartet auf Konzernebene nun ein Umsatzwachstum im hohen einstelligen bis niedrigen zweistelligen Prozentbereich. Bislang hatte man hier ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich in Aussicht gestellt. Beim operativen Kernergebnis geht der Pharmariese für 2024 nun von einem Wachstum im niedrigen zweistelligen Prozentbereich bis mittleren Zehnerbereich aus, wo man bislang einen hohen einstelligen Prozentbereich avisiert hatte. Alles auf grün!

Catharina Nitsch aus Ihrer Bernecker Redaktion / www.bernecker.info

Kennen Sie schon das Free TV-Angebot von Bernecker TV? Abonnieren Sie kostenlos den YouTube-Kanal von Bernecker TV unter: www.youtube.com/BerneckerTV


Listen

Deutsche Wirtschaft zurück auf Wachstumspfad!

23-Apr.-2024 09:38

Annerose Winkler
Redakteurin

Das stellte soeben S&P Global mit der Vorabschätzung zum Einkaufsmanagerindex April fest. Demnach bewegt sich der Gesamt-Indikator für Industrie und Dienstleistungen zusammen nun bei 50,5 Punkten, nach 47,7 im Vormonat, folglich leicht im Expansionsfeld. So erfreulich dies ist: Zwischen Services und Verarbeitern klafft unverändert eine weite Lücke. Während der Einkaufsmanagerindex Dienstleister von 50,1 im März auf voraussichtlich 53,3 Zähler im April steigt, bringt es der Sub-Index für die Industrie nur von 41,9 auf 42,2 Punkte.

Annerose Winkler

Der Deutsche Unternehmerbrief

www.bernecker.info


Publikationen der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH lesen Sie unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!


Listen

Trendsetter Exporte in Nicht-EU-Staaten

23-Apr.-2024 09:14

Annerose Winkler
Redakteurin

Diese Ausfuhren deutscher Produzenten und Dienstleister liefern einen ersten Hinweis auf die Gesamtexporte, da sie früher verfügbar sind als andere Daten. Die vorläufigen Berechnungen der Bundesstatistiker ergeben für März 2024: -0,8 % zum Vormonat und -1,5 % gegenüber dem Vorjahresmonat (kalender- und saisonbereinigt). Allerdings: Nicht kalender- und saisonbereinigt ergibt sich im Vergleich zum März 2023 nun ein Ausfuhr-Einbruch um 12,2 %. Nach wie vor am stärksten waren die Ausfuhren in die USA. 14,5 Mrd. Euro entsprachen jedoch einem Minus von 0,8 % gegenüber dem Vorjahresmonat. Es folgen China mit 8,5 Mrd. Euro (-5,9 %) sowie Großbritannien mit 6,8 Mrd. Euro (-8,8 %).

Annerose Winkler

Der Deutsche Unternehmerbrief

www.bernecker.info


Publikationen der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH lesen Sie unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!


Listen

MODERNA: Bereit fürs Comeback?

23-Apr.-2024 06:46 US60770K1079

Bernecker Team
Team

Im August 2021 hatte die MODERNA-Aktie ihr Allzeithoch bei 497 $ erreicht. Seit 2023 sind nach Ende des Corona-Impfstoffbooms wieder rote Zahlen angesagt. Das Ergebnis je Aktie (Eps) lag für 2023 bei - 12,33 $. Bis 2026 soll das negative Eps auf rund - 1,80 $ schrumpfen. Wie BIONTECH hat MODERNA die Covid-Milliarden genutzt, um in anderen Anwendungsbereichen (z. B. in der Onkologie) in die Produktpipeline zu investieren. Der Impfstoffkandidat mRNA-1345 gegen das Respiratorische Synzytial-Virus soll noch in der ersten Jahreshälfte 2024 die Zulassung erhalten. Damit rückt auch bei MODERNA mittelfristig eine grundlegende Neubewertung näher.

Dies ist ein Auszug aus der gestrigen Bernecker-Daily.

Ihre Bernecker Redaktion / www.bernecker.info

Börsianer lesen Briefe der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH unter www.bernecker.info im Abo oder im Einzelabruf!


Listen
1 / 2